Nährstoffe

Das Problem mit unserem Essen

Warum die moderne Versorgung mit Lebensmitteln unsere Gesundheit gefährden kann

  1. Unser Essen enthält oft fragwürdige Chemikalien
    Viele Nahrungsprodukte, die heutzutage erhältlich sind, erhalten buchstäblich Hunderte verschiedener Chemikalien wie Farbstoffe, Konservierungsmittel, Geschmacksstoffe usw. Vie dieser Chemikalien werden mit gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht, die von Migräne über Immunstörungen bis hin zu Krebs und Fettleibigkeit reichen.
  2. Unserer Böden sind zerstört
    Einsatz von aggressiven Schädlingsbekämpfung und Düngemittel und falsch angepackte Bodenabtragung haben unsere Böden zerstört und sie ihrer wichtigen Nährstoffe beraubt.
  3. Die Nährstoffe schwinden
    Der Nährstoffgehalt von unserem Gemüse, Obst von Getreideprodukten und anderen Erzeugnissen hat seit der Einführung moderner Anbaumethoden drastisch abgenommen. AusgelaugteBöden, synthetische Düngemittel, Abernten vor dem Reifewerden und Langstreckentransporte sind für unsere Gesundheit wenig förderlich.
  4. Synthetische Vitamine können uns Schaden
    In vielen Fällen werden angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungen nur synthetische Versionen von wichtigen Vitaminen hinzugefügt. Das führt zu Nährstoffmangel und Allergien.
  5. Die ungesündesten Lebensmittel sind oft die billigsten
    Viele kostengünstige Lebensmittel haben den geringsten Nährwert, aber den höchsten Gehalt an gefährlichen Inhaltsstoffen wie Zucker, gehärteten Ölen und genetisch veränderten Organismen. Das ist einer der Hauptgründe, warum in den letzten 30 Jahren die Zahlen für Übergewicht, Herzkrankheiten und Diabetes in die Höhe geschnellt sind.
  6. Lebenswichtige Nährstoffe werden entfernt
    Viele Lebensmittel werden zu stark verarbeitet um den Geschmack und das Ansehen zu verbessern. Aber eine Menge an Lebensmittel wird auch vielfältigen Verarbeitungsprozessen unterzogen, die Ihnen natürliche Nährstoffe entziehen. und gleichzeitig Inhaltsstoffe hinzufügen, die für den menschlichen Köper schädlich sein können.
  7. Große Lebensmittelkonzerne kontrollieren was wir essen
    Der größte teil unserer Lebensmittel wird von einer kleiner Zahl von zusammengeballten Wirtschaftskonzernen angebaut, geerntet, produziert und vermarktet. Das ist keine gute Ausgangslage.
  8. Viele Probleme sind wissenschaftlich bewiesen
    Tausende von Studien bestätigende Probleme mit unserem Essen, die von Lebensmittelchemikalien verursachten Erkrankungen bis hin zu Fettleibigkeit und anderen Krankheiten reichen.
  9. Massentierhaltung schadet uns in vielerlei Hinsicht
    Großmästereien mit Tausenden von Tieren schaffen alle möglichen Probleme. Unter anderem hormonverpestete Fleischprodukte, Missachtung des Tierschutzes, Missbrauch von Antibiotika und anderen Medikamenten.
  10. Politik, Geld und Nahrungsmittel ergeben keine gute Mischung
    Unternehmensgewinne und politischer Druck sind die obersten Anliegen der Lebensmittelindustrie. Lobbys von Vertretern der großen Lebensmittelkonzerne übern straken Einfluss auf die Gesetzgeber aus. Neue Gesetze zielen auf höhere Gewinne ab, nicht unbedingt auf eine bessere Gesundheit.
  11. Die Komplizen in der Regierung schauen weg
    Eine sorgfältige Untersuchung der Art und Weise, wie Regierungen es lassen, dass große Lebensmittelkonzerne die Gesetzgebung und Staatspolitik vergeben zeigt, dass Regierungen die Interessen der Wirtschaft oft mehr am Herzen liegen als die der Bevölkerung.
  12. Sicherheitsprobleme plagen die Lebensmittelversorgung
    Verunreinigungen, Bestrahlung, Sorgen mit Importwaren, Probleme aufgrund der Massentierhaltung, Unstimmigkeiten bei der Nahrungsmittelverarbeitung und vieles mehr.
  13. GVO-Lebensmittel bergen unbekannte Gefahren 
    Gentechnisch modifizierte Lebensmittel, bei denen die genetischen Strukturen von Pflanzen verändert wurden, werden heute mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht. Dazu zählen Allergien und Schädigung von Organismen.
  14. Für manche Nahrungsergänzungen werden minderwertige Inhaltsstoffe verwendet 
    Obgleich Nahrungsergänzungen sehr hilfreich sind, um Lücken der modernen Ernährung zu schließen, verwenden viele Ergänzungen synthetische Nährstoffe, die mit Grundzutaten wie Steinkohlenteer hergestellt werden. Es ist wichtig sich gründlich über die Produkte informieren und die Inhaltsstoffe zu überprüfen.

Heute müssen wir 8 Orangen essen, um dieselbe Menge an Vitaminen zu uns zu nehmen, die unsere Großeltern aus einer einzigen Orange bezogen haben. Oder 5, um dieselbe Menge an Eisen zu erhalten.

  • Tim Lang, Professor am Centre for Food Policy in London

Sichere dir deine Grundversorgung für ein gesundes Leben mit noch mehr Energie!

Ich empfehle Vitamin C, Magnesium und die Spirulina, da diese Nährstoffe einen enormen Einfluss auf meinen Energielevel und Alltag haben.

Pierus Mahlujy, Live-Coach

Nährstoffe für ein besseres Leben